Schweizer Bürlikranz

Und noch ein neues Mehl, diesmal Ruchmehl. Dabei handelt es sich um ein Schweizer Mehl, es enthält noch einen Teil der äußeren Schalenschichten. Nicht ganz wie Weizenmehl 1050, aber mit einem viel höherem Eisweißgehalt mit anderen Backeigenschaften. Am Ende ist dann wieder die Frage, hatte ich zuerst Lust auf ein neues Mehl oder ein neues Rezept … Henne und Ei … Meine Frau tippt sicher auf das Erste. Und hat wohl auch Recht. Aber das würde ich ungern zugeben, bleibt also zwischen uns, lieber Leser. Falls Du aber meine Frau bist, ich räume ja auf. Morgen. Spätestens am Wochenende. Da bekomme ich eine neue Mehl Lieferung. Spoiler Alarm.

Zutaten

  • Vorteig
    • 30g Ruchmehl
    • 0.5g Trockenhefe
    • 30g Wasser (lauwarm)
  • Hauptteig
    • 250g Ruchmehl
    • 3g Trockenhefe
    • 4g Salz
    • 170ml Wasser (kalt)

Zubereitung

  • Wie immer der Vorteig zuerst, alle Zutaten vermischen, 1 Stunde abgedeckt bei Raumtemperatur anheizen und dann über Nacht im Kühlschrank reifen lassen
  • Hauptteig, dazu alles vermengen und 3 Minuten bei geringer Stufe kneten, dann auf die mittlere Stufe erhöhen und etwa 13 Minuten fertig kneten, der Fenstertest … ihr wisst schon
  • Abdecken und 30 Minuten ruhen lassen
  • In 7 Portionen teilen, rundschleifen und als Ring auf einen Backblech geben, die Teiglinge sollten sich nur leicht berühren
  • Abdecken und 1 weitere Stunde reifen lassen
  • Backofen mit Backstein auf 250 Grad mit Dampf vorheizen
  • Teiglinge überkreuz einschneiden und mit etwas Mehl bestreuen
  • Kranz für 15 Minuten mit Dampf backen, dann die Temperatur auf 210 Grad ohne Dampf reduzieren und 20 Minuten fertig backen
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..