Kurkumabrot

Der gelbe Teig sieht total cool aus, aber das Kurkuma gibt auch einen coolen Geschmack. Mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen. Vielleicht ein Spruch ? Nun, da habt ihr ihn : „Nicht hartes Brot ist hart – kein Brot zu haben ist hart.“

Zutaten

  • Vorteig
    • 10g Sauerteig
    • 80g Mehl 550
    • 60g Wasser
  • Hauptteig
    • 225g Weizenmehl 550
    • 200g Wasser (warm)
    • 10g Honig
    • 5g Kurkuma
    • 15g Butter
    • 8g Salz

Zubereitung

  • Zuerst den Vorteig zubereiten, dazu alle Zutaten gut vermischen und zu einem Teig kneten, zugedeckt über Nacht gären lassen
  • Dann alle Zutaten für den Hauptteig mit einer Küchenmaschine für 2 Minuten bei geringer Stufe vermischen, dann weitere 15 Minuten bei mittlerer Stufe fertig kneten
  • Teig in einer gefetteten Schüssel 2 Stunde abgedeckt bei Raumtemperatur gehen lassen, dabei 3 Mal dehnen und falten
  • Teig rundwirken und mit dem Verschluss nach oben in einen Gärkorb geben, danach bis zu einem Tag im Kühlschrank reifen lassen
  • Backofen auf 230 Grad mit Dampf vorheizen
  • Teigling auf einen Teigschieber stürzen und einschneiden (je nach Wunsch, ich hab mich mal an Blättern versucht)
  • Für 20 Minuten mit Dampf backen, dann die Temperatur auf 210 Grad reduzieren und ohne Dampf 20 Minuten fertig backen
  • Auf einem Gitter abkühlen lassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..