Schaschlik

Das ist mein Beitrag Nummer 200 !! Juppiie !! Aber zum Gericht, ich habe ewig kein Schaschlik mehr gegessen, vermutlich weil ich keine gute Erinnerungen an Schaschlik hab. Ich sage nur Kantine und furchtbarer Sauce. Zum Glück ist das alles Vergangenheit und es hat sehr gut geschmeckt. Bei dem Wetter ist das Aufspießen auch eine schöne Ablenkung für Kinder. Die Brühe hatte ich auch noch vom letzten Gericht über und so war es eine gute Möglichkeit Reste zu verarbeiten.

Zutaten

  • 600g Schweinenacken
  • 3 Paprikas in unterschiedlichen Farben
  • 3 Zwiebeln
  • 300g Speck
  • 600g passierte Tomaten
  • 500ml Brühe
  • 2El Honig
  • 2El Tomatenmark
  • 2El edelsüßes Paprikapulver
  • 1Tl geräuchertes Paprikapulver
  • Butterschmalz

Zubereitung

  • Paprika und Zwiebel putzen und in Stücke schneiden
  • Ggf. Schwarte vom Speck entfernen und in Scheiben schneiden
  • Fleisch in Würfel schneiden
  • Fleisch, Speck, Zwiebel und Paprika in dieser Reihenfolge auf einen Spieß stecken (dabei sollte das erste und letzte Stück Fleisch sein, sonst fällt es runter)
  • Backofen auf 140 Grad vorheizen
  • Schmalz in einer Pfanne erhitzen und die Spieße scharf anbraten
  • Danach den Honig in die Pfanne geben, schmelzen und Tomatenmark hinzugeben und anschwitzen
  • Paprikapulver hinzugeben, dann mit Tomaten und Brühe aufgießen
  • Spieße in die Pfanne legen und alles für etwa 2 Stunden im Ofen garen, ggf. umdrehen
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Dazu passt Reis !

2 Kommentare zu „Schaschlik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.