Kaiserschmarren

Diese Woche war ich mit meiner Frau in Kaiserschmarrndrama, einen Film den ich eigentlich braucht und der doch ganz unterhaltsam ist. Die Hauptdarsteller retten die schwache Handlung mal wieder. Nun, wie auch immer – mehr aus Zufall hab ich am selben Tag Kaiserschmarren gemacht. Meine ganze Familie hat sich dies gewünscht, im Urlaub haben wir einen fantastischen Kaiserschmarren gegessen, der war mehr frittiert als gebacken und deshalb schon sehr sehr sehr gut. Ich hab ihn aber dann doch lieber gebacken. Rosinen hab ich ebenfalls auf Wunsch weggelassen.

Zutaten

  • 250g Weizenmehl 405
  • 500ml Milch
  • 8 Eier
  • Salz
  • 2El Vanillezucker
  • 100g Butter
  • 150g Zucker
  • Puderzucker

Zubereitung

  • Mehl sieben und mit Milch, Vanillezucker und 2 Priesen Salz zu einem Teig verrühren
  • Eier trennen
  • Eigelb in den Teig einrühren
  • Eiweiß mit 100g Zucker steif schlagen, dann unter den Teig heben
  • Butter in einem ofenfesten erhitzen
  • Ofen auf 210 Grad vorheizen
  • Teig in den Bräter geben und im Ofen für 10 Minuten backen, dann vierteln, umdrehen und nochmal 5 Minuten backen
  • Nun den Teig mit 2 Gabeln in Stücke zerreißen, Rest des Zuckers drüber streuen und im Ofen karamellisieren lassen
  • Anrichten und mit Puderzucker servieren, dazu passt bei uns Apfelmus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.