Sauce Hollandaise

Einer meiner Endgegner. Was ich damit meine? Nun, als ich mit dem Kochen angefangen habe, da gab es natürlich einige Rückschläge. Die meisten habe ich irgendwann doch hinbekommen – aber es gab ein paar wunde Punkte. Das kennt ihr sicher auch, bei mir waren es Panacotta, Klöße und eben die verdammte Sauce Hollandaise. Beim ersten Mal geronnen, beim zweiten Mal falsch warm gehalten und nun hab ich 3 Jahre gewartet … aber jetzt ist es soweit. Ich habe es geschafft ! War sogar lecker, aber es gibt eben auch ganz selten Sachen aus der Tüte die ich lecker finde und die Zeit ist da auch ein Thema. Bei mir in der Familie mag keiner Spargel, d.h. ich koche bis zu 4 Gerichten und dann die Sauce extra.

Zutaten

  • 200g Butter
  • 3 Eigelb
  • 50ml trockenen Weißwein
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Zubereitung

  • Butter klären, bedeutet in einem Topf erhitzen und die Molke entfernen. Dabei mit der Temperatur nicht zu hoch gehen, dann verbrennt die Butter und wird braun
  • Vom Herd nehmen
  • In einem Topf Wasser erhitzen, nicht aufkochen
  • Eine Metallschüssel über das Wasserbad stellen, dabei nicht das Wasser berühren
  • Eigelb und Wein in die Metallschüssel geben und kräftig aufschlagen, warten bis eine gelbe Masse entsteht .. das kann etwas dauern
  • Butter unter ständigem Rühren in die Masse geben
  • Durchrühren und mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Muskat abschmecken
  • SOFORT servieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..