Jerk Chicken

Heute ist mein Blog 1 Jahr geworden, klasse. Klein aber fein !!

Zu Weihnachten hab ich ein unglaubliches Buch bekommen, da gab es ein Rezept für eine Jerk Gewürzmischung. Diese Mischung benötigt eine besondere Chili, die Scott Bonnet Chili. Leider hab ich die nicht bekommen und musste deshalb selbst welche züchten, kurz und gut – die stehen nun auf dem Balkon und sind 5 cm groß … das kann also noch etwas dauern. Trotzdem (oder grade deshalb) wollte ich unbedingt was aus der Südstaaten Küche zubereiten und mir ist dieses Rezept in die Hände gefallen. Ich habe zwar eine Gewürzmischung nehmen müssen, das hat aber gut gepasst. Drei der Hühnerschenkel hab ich als Jerk Chicken und drei mit meinem Standard Rub zubereitet. Mir persönlich hat das Jerk Chicken besser geschmeckt, meinen Kindern der Standard und meine Frau wohl auch Jerk. War ein super Familien Essen und deshalb sind auf den Fotos mal alle zu sehen.

Zutaten (für das Jerk Chicken)

  • 6 Hühnerschenkel
  • Natron
  • Salz
  • 6El Kokosnusscreme
  • 1 grüne Chili
  • 1 Zitrone, Saft und Schale
  • Thymian
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Lauchzwiebel
  • 3EL Jerk Gewürzmischung

Zubereitung

  • Die Schenkel mit Salz und Natron einreiben und ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen
  • Ofen auf 160 Grad vorheizen
  • Alle übrigen Zutaten vermengen und mit einem Mixer zu einer Paste verarbeiten
  • Hühnchen damit einreiben und in einem Bräter 45-60 Minuten in den Ofen geben
  • Dazu passt Ofengemüse, das braucht ähnlich lange und der Ofen ist ja auch schon an
  • Das Fett in der Pfanne ist der Hammer 😉

Ein Kommentar zu „Jerk Chicken

Schreibe eine Antwort zu Mama Huhn Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..